Datenschutzerklärung

Last update: Jul 8, 2022

Einleitung

Die Petiole Asset Management AG («PAM») versteht, dass Ihnen der Schutz Ihrer Privatsphäre wichtig ist und dass Sie sich dafür interessieren, wie Ihre persönlichen Daten verwendet werden. Als Datenverantwortlicher muss PAM bestimmte Informationen über Personen sammeln und verarbeiten. Hierzu gehören Kunden, Interessenten, Lieferanten, Vertreter, Geschäftskontakte, Auftragnehmer, Dienstleister, Mitarbeitende und andere Personen, zu denen das Unternehmen eine unmittelbare oder mittelbare Beziehung hat oder mit denen es in Kontakt treten muss. Diese Charta beschreibt, wie die Daten von PAM verarbeitet und wie die Datenschutzstandards von PAM sowie die geltenden Gesetze und Vorschriften eingehalten werden.

Von uns erhobene Daten

PAM erhebt persönliche Daten («Daten»), die sich auf identifizierte oder identifizierbare natürliche Personen (jeweils eine «betroffene Person») beziehen. Durch die Daten ist es gegebenenfalls möglich, eine betroffene Person unmittelbar oder mittelbar zu identifizieren. Die Art der von uns erhobenen Daten kann zu einer der folgenden Kategorien gehören:

·         Identifizierungsdaten wie vollständiger Name, Geschlecht, Zivilstand, Geburtsdatum und -ort, Reisepassnummer, nationale Identifikationsnummer, Steueridentifikationsnummer, Unterschrift, Foto, Video- oder Sprachaufzeichnung;

·         Kontaktdaten wie persönliche Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse oder alle Informationen, die uns eine betroffene Person beim Ausfüllen eines von uns bereitgestellten Formulars zur Verfügung stellt;

·         Finanzdaten wie Bankkontonummer, andere Kontonummern oder Informationen über das Vermögen einer betroffenen Person;

·         Geschäftsdaten wie das Anlagen-Monitoring oder Einzelheiten über die Produkte oder Dienstleistungen, die eine betroffene Person in Anspruch nimmt;

·         Marketing- und Kommunikationsdaten;

·         Berufliche Informationen wie Position, Arbeitsadresse, berufliche Telefonnummer, berufliche E-Mail-Adresse;

·         Profildaten wie Benutzername und Passwort aus unseren Online-Diensten und die Nutzung von und

·         Interaktion mit unseren Online-Diensten;

Technische und elektronische Daten wie IP-Adresse, Browsertyp und -version, Browser-Plugin-Typen und -Versionen, Betriebssystem-Cookies, IP-Adresse; Daten in Verbindung mit unseren internen Untersuchungen, insbesondere Überprüfungen in Bezug auf das Screening, das vor der Aufnahme einer Geschäftsbeziehung mit einem Kunden durchgeführt wird, Überprüfungen, die im Laufe unserer Geschäftsbeziehung durchgeführt werden, Überprüfungen in Bezug auf die Anwendung der Vorschriften über Sanktionen und die Verpflichtungen zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung sowie alle Informationen im Zusammenhang mit Überprüfungen, die über unsere Kommunikationsmittel durchgeführt werden.

Die Daten, die wir über eine betroffene Person erheben oder aufbewahren, können aus einer Vielzahl von Quellen stammen. Einige davon wurden unmittelbar bei der betroffenen Person erhoben. Daten können auch in der Vergangenheit gemäss den geltenden Vorschriften erhoben oder aber von Tochtergesellschaften von PAM erhoben worden sein. Als Quelle kommen auch Aufzeichnungen von Korrespondenz und Kommunikation zwischen einer betroffenen Person und PAM infrage, unter anderem Telefonanrufe, E-Mails, Kommunikation über soziale Medien oder jede andere Art von Austausch und Kommunikation. Wir können Daten ferner im Rahmen von Besprechungen oder sonstigen Mitteilungen erheben (z. B. wenn uns betroffene Personen anrufen, schreiben oder besuchen) oder wenn betroffene Personen unsere Website besuchen oder unsere Online-Dienste oder -Applikationen nutzen. Einige Daten können aus Quellen stammen, die der Öffentlichkeit zugänglich sind (z. B. öffentliche Register, Presse und Websites) oder von externen Unternehmen erhoben wurden (z. B. elektronische Datenbanken). Die betroffenen Personen haben sicherzustellen, dass die von uns erhobenen Daten über sie richtig, zweckdienlich und aktuell sind.

Gesetzliche Grundlage und Zwecke der Datenverarbeitung

Wir verwenden die Daten entweder, wenn die betroffene Person eingewilligt hat, oder wenn diese Verwendung auf einer gesetzlichen Grundlage beruht:

·         Erfüllung eines bestehenden Vertrags zwischen einer betroffenen Person und PAM oder einer vorvertraglichen Massnahme;

·         Erfüllung gesetzlicher oder behördlicher Verpflichtungen;

·         Wahrung eines öffentlichen Interesses wie die Verhinderung oder Aufdeckung von Betrug oder anderen kriminellen Handlungen;

·         Interaktion mit Regierungs- oder Regulierungsstellen oder anderen zuständigen nationalen Behörden;

·         Verfolgung unserer berechtigten Interessen wie die Entwicklung der Geschäftsbeziehung und die Bereitstellung von Informationen über Dienstleistungen und Produkte, die von PAM oder von Drittpartnern angeboten werden, die Verbesserung der internen Organisation und der Prozesse von PAM, jede Risikobewertung, der PAM unterliegt, und die Entscheidungsfindung im Rahmen des Risikomanagements, oder die Wahrung der Interessen von PAM, die Verteidigung oder Ausübung von Rechten vor Gericht und die Zusammenarbeit bei Ermittlungen, die von Behörden in der Schweiz oder im Ausland eingeleitet werden.